© 2017 - Explore Friuli 

Elbrich Bos

explorefriulivg@gmail.com

Cod. fisc.: BSO LRC 71B64 Z126V

P.IVA: 02921560302

IBAN IT 16 B 050340 1753 0000 0000 1017

Gids-licentie nr. 222

  • Twitter Clean
  • White Facebook Icon

Op alle op de site aanwezige materialen berust auteursrecht. Niets van deze website mag zonder voorafgaande toestemming voor publicatie in overige media gebruikt worden. Het is zonder schriftelijke toestemming niet toegestaan om informatie afkomstig van deze website te kopiëren of te verspreiden in welke vorm dan ook.

The e-mail address will not be published. Required fields are marked with an *

©

BESUCHEN SIE DAS WEINBEREICH COLLIO, SIE WÄHNEN SICH IN DER TOSKANA, ABER OHNE DEN LÄRM UND DAS GEWÜHL UND VIEL WENIGER TOURISTEN 

Sanfte Hügel, exzellente Weine, die ideale Lage um mit einer gemieteten hellgelben Vespa oder mit dem eigenen Auto herumzufahren. Nach jeder Kurve gibt es wieder eine schöne Aussicht und einen anderen Winzer wo man anhalten kann um seine Weine zu probieren. 
1/8
Die Weinbereiche in Friaul Julisch Venetien
In der nähe finden Sie die folgende Ortschaften zu besuchen: 
DIE WEINBEREICHE VON FRIAUL - JULISCH VENETIEN 
SEIT JAHRHUNDERTE FÜR SEINE WEINE AUSGEZEICHNET
 

Am späten Vormittag, wenn es Zeit ist für einen Aperitiv, füllen sich Bars und Osterie: Es ist Zeit für einen tajut, ein Glas Weißwein oder Rotwein, auf friulanisch un taj di blanc oder un taj di ros. Auf einen tajut zu gehen, ist im Friaul vielen eine liebe Gewohnheit. Vieles von dem, was die Region ausmacht, sammelt sich genussvoll im Glas: die Schönheit der Weingärten, die Leidenschaft der Winzer, die Lebendigkeit des Weins in all seiner Sortenvielfalt. Seit der Römerzeit wird der Weinbau gepflegt und is heute das pulsierende Herz der friulanischen Landwirtschaft. 

Heute umfasst der Vigneto Friuli Venezia Giulia, der Weingarten Friaul Julisch Venetien, mehr als 21.000 ha, davon etwa 15.000 ha in DOC-Zonen (also Zonen des Qualitätslevels Denominazione di Origine Controllata / Kontrollierte Herkunfstbezeichnung). Etwa 1500 Winzer sind aktiv, 1200 davon bewirtschaften weniger als zehn Hektar. 

Zehn verschiedene DOC- und drei DOCG-Zonen (Denominazione di Origine Controllata e Garantita/ Garantierte und Kontrollierte Herkunftsbezeichnung) zeigen die Produktvielfalt an. 

Außer den internationalen werden auch autochtone, also nur hier heimische Sorten, angepflanzt. 

 

Der Ribolla Gialla wird immer beliebter. Er ist eine der ältesten Resorten im Friaul. Sein Name ist untrennbar verbunden mit der Abbazia di Rosazzo. Es sollen Benediktinermönche des Kärntner Klosters Millstatt gewesen sein, die schon Ende des 13 Jahrhunderts den Weinanbau nach Rosazzo gebracht haben. 

Der Ribolla Gialla, der Picolit und der Pignolo haben hier ihre Wurzeln. Um 1500 zählte der Ribolla Gialla von Rosazzo zu den Lieblingsweinen des Dogen von Venedig!

Die friulanische Winzer lieben die Autochtonen Weinen sehr aber die gut verkäuflichen internationalen Sorten wie den Pinot Grigio brauchen sie um von zu leben. Von Friulano, Refosco oder Verduzzo allein geht das im Allgemeinen nicht. 

Trotzdem finden aber die speziellen Weinsorten des Friauls immer mehr Aufmerksamkeit. 

Ob der Begriff tajut, von tagliare - schneiden . hergeleitet, sich auf jedem Strich am Glas bezieht, der ein Achtel markiert, oder vom Verschneiden verschiedener Weine mit einander herrührt, das kümmert niemanden. Der Begriff ist einfach zum Synonym für ein Glas Wein geworden, das es im Kreise Gleichgesinnter zu genießen gilt.

Mehr als die Hälfte der Region besteht aus Weinregionen. Insgesamt gibt es acht. Jedes Gebiet ist aufgrund seines Bodentyps (Kieselsteine, Sandstein, Mergel, Erde, Lehmboden, Karstfelsen) und seiner Lage (flaches Land, hügeliges Gebiet, nahe am Meer, nahe dem Fluss) einzigartig. Die berühmtesten Gebiete sind der Collio und der angrenzende Colli Orientali. Hier finden Sie mit Reben bedeckte Hügel, die viel Sonne genießen und sich vom Golf von Triest und den kühlen Winden der Alpen abkühlen. Weißwein wird hauptsächlich in dieser Region hergestellt. Winzer aus Colli Orientali und Collio experimentieren gerne und gehören zu den fortschrittlichsten in Italien. Sie waren die ersten, die eine Traube in die Flasche steckten. Wie der 'Refosco dal peduncolo rosso' oder der 'Pignolo', Rebsorten, die Sie sonst nirgendwo in Italien finden.

 

MIETEN SIE EINE HELLGELBE VESPA! 

In den grünen Hügeln des Collio können Sie eine Vespa mieten, um angenehme Stunden in völliger Freiheit zu verbringen und die Schönheit dieser herrlichen Gegend zu entdecken 

Der Collio ist ein bezauberndes Hügelland in Friaul Julisch Venetien an der Grenze zu Slowenien und auf der ganzen Welt für seine hervorragenden Weine bekannt, insbesondere die erstklassigen Weißweine. Aber der Collio ist auch bekannt für seine herrliche Landschaft, eine unverwechselbare Landschaft aus grünen Hügeln, bedeckt mit Reihen von Weinstöcken und im Frühling dazu mit den Farben der blühenden Kirschbäume, wie auch den verstreuten Häusern und den weißen Dörfern rund um spitze Kirchtürme herum.

  

Um den Collio und seine atemberaubenden Routen auf eine ungewöhnliche Art zu entdecken, können Sie eine Vespa benutzen, das ideale Mittel für ein ruhiges Umherschweifen ohne Eile und in völliger Freiheit. 

 

Denn viele Betriebe der Gegend stellen ihren Gästen die berühmten Vespas zur Verfügung, die zu diesem Anlass gelb sind! Wenn Sie dagegen auf eigene Faust eines dieser legendären Zweiräder mieten möchten, können Sie sich an den Vertragsverleiher wenden, die Firma Zorgniotti in Cormons. Sie finden Ihm in Via Vino della Pace 18. Tel: +39 0481 60595.

Färben Sie Ihren Tag gelb und entdecken Sie den Collio auf der Vespa!

CORMÒNS, DIE HABSBURGER PERLE IM  COLLIO GEBIED

 

Inmitten dieser hügeligen Landschaft finden Sie die Stadt Cormòns. Eine Habsburger Perle im Herzen des Collio. Einst Teil des Habsburgerreiches wie Görz und Triest, das ist an die neoklassizistische Stil der Gebäude und das Denkmal an den Kaiser Maximilian von Habsburg auf dem Hauptplatz, leicht zu erkennen. Cormons ist nicht groß, aber intim und zentral genug, um sie zu besuchen. Man könnte nicht sagen, dass diese Stadt im Jahr 628 für mehr als ein Jahrhundert der Sitz des bedeutenden Patriarchen von Aquileia war. Er entschied sich für diesen Ort wegen seiner strategisch hohen Position und der von den Langobarden errichteten Festung, aber ich denke, dass dies nicht der einzige Grund war ...

Wenn Sie noch nicht genug Weine probiert haben, besuchen Sie den lokalen Weinladen 'Enoteca di Cormòns' an der Piazza XXIV Maggio Nummer 21. Hier können Sie die besten lokalen DOC-Weine aus dem Collio-Gebiet probieren, aber nicht nur das. Haben Sie in der Zwischenzeit Hunger bekommen? Dann probieren Sie ihren köstlichen, handwerklichen, geräucherten Schinken, damit Sie diese unbekannte, aber so wunderschöne Weinregion mit vollem Magen weiter besuchen können. Und ... vergessen Sie nicht, die Vespa nach all den Proben zurückzubringen!

Die Weinregion Collio im Detail
  • Twitter Basic Black
  • Facebook Basic Black

ALLE WINZER ZUSAMMEN:

Bitte klicken Sie auf diesem link und dann werden Sie weitergeleitet nach einem site wo Sie pro Zone alle Winzer anschauen können.